Header Image

Herzlich willkommen

...auf der Website des Zuger Kantonalen Imkervereins!

Wir hoffen, dass Sie sich effizient informieren können.

Unterdurchschnittliche Honigernte im Kanton Zug - Medienmitteilung vom 2.11.2023

23.02.2024

Kühl-nasses Wetter im Frühling setzte den Bienen besonders in den unteren Lagen des Kantons zu. Sobald die Temperaturen es zuliessen, trugen die Bienen einiges an Nektar ein. Doch die einsetzende Kälte im Mai machte dem Bienenflug wieder ein Ende. Die Blüte ging vorüber und die Wiesen waren gemäht. Fast ein Drittel der Imker und Imkerinnen konnten keinen Blütenhonig ernten. Etwas besser war die Lage am Berg, wo die Blüte später einsetzte. Insgesamt blieb die Ernte des Blütenhonigs mit durchschnittlich 3.4 kg pro Bienenvolk unter dem langjährigen Mittel.

Die über Wochen andauernde und austrocknende Bise im Juni machte die Hoffnung auf eine gute Sommerernte zunichte. Sie war auch der Hauptgrund für die fehlende Waldtracht, wie Cyrill Arnet, Präsident des Zuger Kantonalen Imkervereins, bestätigt. Mit einem Ertrag von durchschnittlich 5.3 kg pro Volk blieb auch die Sommerernte unter den langjährigen Erwartungen. Wiederum waren die höher gelegenen Bienenstandorte ertragreicher als diejenigen in tieferen Lagen.

Jährlich wird der Honigertrag gesamtschweizerisch von apisuisse, dem Dachverband der Schweizerischen Imkervereine in einer repräsentativen Umfrage ermittelt. Daran beteiligen sich über 1100 Imkerinnen und Imker mit knapp 1700 Bienenständen. Der Schweizer Durchschnitt liegt 2023 bei insgesamt 17.1 kg/Bienenvolk (5.9 kg im Frühling, 11.2 kg im Sommer).

Bilder

Honigglas

Dieses und weitere Bilder finden sich unter dem Link: https://www.swisstransfer.com/d/10811aa2-9392-4fb4-b49a-0387b397d840
(Copyright: Sarah Grossenbacher, Bienen Schweiz)

Info

Am 6. April 2024 findet in Baar (Gemeindesaal) die 146. Delegiertenversammlung von BienenSchweiz statt. BienenSchweiz vertritt als Branchenverband die Interessen der Imker in der deutschen und rätoromanischen Schweiz – insgesamt sind dies rund 14’000 Imkerinnen und Imker mit ungefähr 140’000 Bienenvölkern. BienenSchweiz setzt sich für alle Bienen – Wild- und Honigbienen – ein. www.bienen.ch

Gastgeber der Delegiertenversammlung ist der Zuger Kantonale Imkerverein, der im März 1889 als kantonaler Bienenzuchtverein auf dem Rosenberg in Zug gegründet worden war. Erster Präsident war der Landwirt, Kantonsrat und als Pionier der modernen Bienenzucht im ganzen Land bekannte Peter Theiler. Ein Jahr später wählt der Verein schweizerischer Bienenwirte (Vorläufer von BienenSchweiz) den Rosenberg in Zug als Standort für das Schweizerische Bienenmuseum. Heute gehören dem Verein über 170 Mitglieder an. Sie profitieren von den vielfältigen Dienstleistungen des Vereins, wie der Aus- und Weiterbildung in der guten imkerlichen Praxis, der Beratung und der Königinnenzucht.

Kontakt:
Ferdinand Dettling
6340 Baar
Mail: ferdinand.dettling@zugerimker.ch
Telefon: 079 325 51 95

 
Powered by CMSimpleBlog
nach oben